Only Lyon - Tourism and Conventions

Céline Daronnat
Les escaliers de la tour de l'Observatoire
La vue de la Tour de l'Observatoire
Un magnifique panorama sur Lyon

Auf den Dächern Fourvières

Céline Daronnat, Organisatorin der Besichtigungen und kulturellen Aktivitäten der Fondation Fourvière

An den Dachböden der Basilika vorbei, mit Blick auf das Glockenspiel und dann die atemberaubende Aussicht vom Turm des Observatoriums: die Fondation Fourvière bietet ein außergewöhnliches Erlebnis. Geführte Besichtigung.

Was entdeckt man bei dieser ungewöhnlichen Besichtigung von Fourvière?

Man blickt hinter die Kulissen der  Basilika  und entdeckt beeindruckende Orte, die sonst nicht zugänglich sind! Nachdem Sie den Ausblick auf das Kirchenschiff von der großen Tribüne aus bewundert haben, können Sie das Architektenkabinett besichtigen und anschließend die Karyatide-Engel, die Wächter der Basilika, entdecken. Zudem können Sie auf den Dachboden mit seinem metallenen Dachstuhl, dem wunderschönen Glockenspiel und der beeindruckenden Terrasse Saint-Michel hinauf steigen. Die Besichtigung findet ihren krönenden Abschluss auf dem Turm des Observatoriums in einer Höhe von 339 Metern mit einem Rundblick auf Lyon und einer Panorama-Orientierungstafel aus dem 19. Jahrhundert.

Welche Entdeckungen sind die erstaunlichsten der Besichtigung? 

Beim Erklimmen des Turms der Gerechtigkeit fällt auf, dass die Höhe der Stufen nach und nach abnimmt und dass die Treppenabsätze breiter werden. Der Architekt hat an die Besucher gedacht und daran, dass sie beim Emporsteigen der 48 Meter hohen Treppe müde werden würden! Die Besucher sind zudem überrascht, dass die vier tiefsten Glocken einen Frauennamen zu Ehren Ihrer Schirmherrin tragen.

Welche anderen Besichtigungen werden angeboten?

Abgesehen von dieser, im Jahr 2000 preisgekrönten Besichtigung (Lyoner Tourismus-Trophäe und Preis der Region Rhône-Alpes für Kulturerbe), bieten unsere ehrenamtlichen Reiseführer eine Tour durch das Innere der Basilika auf Anfrage vor Ort und ungefähr 10 Besichtigungen zu einer bestimmten Thematik an.

Warum ist die Basilika Fourvière so besonders für die Lyoner?

Die Geschichte der  Basilika  steht in direkter Verbindung mit den Lyonern, da sie dank ihrer Spenden von 1872 bis 1894 erbaut werden konnte. Die Bewohner der Stadt hatten beschlossen dieses Bauwerk zu Ehren der Jungfrau Maria zu errichten. Sie hatte Lyon von einem Einmarsch der Preußen, die in der Bourgogne aufgehalten worden waren, verschont. Seitdem beteiligen sich die Lyoner an der Pflege der Basilika durch Spenden und feiern hier alle großen Feste und Ereignisse. Als Johannes-Paul II. verstarb, öffnete der Rektor die Basilika um 22 Uhr, da die Lyoner natürlicherweise gekommen waren, um in ihrer Basilika für den Papst zu beten.  

Reservierung für Gruppen (mehr als 10 Personen) unter +33 (0)4 78 25 86 19

Die außergewöhnliche Besichtigung der Dächer der Basilika Fourvière ist in der Lyon City Card inbegriffen.

 

www.fourviere.org

Lascia un commento

Lascia un commento

Tutti i campi sono obbligatori

Prenotazione

Più criteri

In diesem Artikel

Map
gmap